Update: The Repopulation/Smart Cities

04.12.2017 | Artikel über Idea Fabrik (GB00B61CVK31) von HeroEngine

Zusammenfassung

  • Smart Cities und ICO als neues Standbein
  • The Repopulation wieder auf Kurs
  • weiterhin hoch riskant

Einschätzung

Aktie kaufen als kurzfristige Idee

Nachdem es ein paar Nachrichten gab, schreibe ich ein kleines Update. Insbesondere zum Thema Smart Cities habe ich etwas gefunden.

Smart Cities/Internet of Things 

Scheinbar sind bereits vor einem Jahr erste Entwicklungsschritte in die Wege geleitet worden. Das YouTube-Video zeigt ziemlich klar den Entwurf einer Stadt, wie sie für die Smart Cities der HeroEngine.World die Basis legen dürfte. Wie in einem Computerspiel wird die Stadt abgebildet und anschließend kann dieses digitale Abbild für verschiedenste Simulationen genutzt werden. Im Whitepaper auf http://heroengine.world stehen unter anderem signifikante Investitionen in die Engine aus den Mitteln des ICOs. 

Gemäß Medium und Twitter ist HeroEngine.World der Trusted IoT alliance beigetreten. Diese wird unter anderem von Bosch-Mitarbeitern mitgestaltet. Außerdem sind erste Verträge geschlossen worden: "HeroEngine.World is excited to announce the signing of an agreement with Autonomous Cluster Fund “Park of Innovative Technologies” (ACF) that will see the two organisations collaborate in promotion and establishment of smart cities in Kazakhstan. ACF, created in 2015, is a governmental initiative organized by the president of Kazakhstan. It is a managing company of Special Economic Zone Park for Innovative Technologies and “Almaty TechGarden” Innovative Cluster  –  leading projects in Kazakhstan implementing technology-driven solutions in various sectors, including creation of sustainable cities." 

Präsentationen erfolgten zuletzt in: 

November  

  • Fira de Barcelona  
  • Digital Transport Days held in Tallinn 

Oktober 

  • Blockchain Summit in Amsterdam 
  • Barcelona / Blockchain Solutions Forum / IoT World Congress 

Die Verknüpfung zur Idea Fabrik wird vermutlich über die Lizensierung der HeroEngine-Platform als Cloud- oder Source-Lizenz erfolgen. 

"Our business model is based on licensing HeroEngine:

  • HeroEngine Source Code License – on a perpetual basis for development of a single game property for a one-time payment that is typically in the range of several hundreds of thousands of dollars;
  • HeroCloud Service License – on a subscription basis for development of a single game property for a recurring annual fee in hundreds of dollars plus revenue-based royalties of 15% to 30% depending on the range of services." (Quelle http://ideafabrik.com) 

Das Standbein Smart Cities sollte durch die solventen öffentlichen Partner dem Standbein Gaming in nichts nachstehen, insbesondere, da den Erträgen aus der Lizensierung für Idea Fabrik keine nennenswerten variablen Kosten gegenüber stehen dürften.

The Repopulation

"The Repopulation ist von Sandbox-MMORPGs wie Star Wars Galaxies und Ultima Online inspiriert. Ihr lebt auf einer fremden, lebensfeindlichen Welt, auf welcher sich die Menschheit ansiedeln will."

"The Repopulation ist für alle interessant, die sich ein MMORPG im Stil von Star Wars Galaxis wünschen." (Quelle http://mein-mmo.de/the-repopulation-server-online-lebt-wieder/

Gestern, am 28.11.2017, wurde das Update 10.2 bekannt gegeben (Quelle http://www.indiedb.com/games/the-repopulation)

  • Frage an die Community, ob Server US und EU zusammengelegt werden sollen. Ein Ja reduziert die Kosten und erhöht die Population auf dem Server.
  • Erhöhung der Update-Frequenz geplant
  • "a big milestone for us as we no longer have multiple different builds on different servers. The servers will have the same updates at the same time moving forward."

Es klingt so, als würde das Update damit kurz vor Weihnachten kommen. Dies würde gute Verkaufszahlen über Steam ermöglichen. Das Update Anfang November hat die Zahl der Spieler schon erhöht, die gestrige Ankündigung brachte The Repopulation bei IndieDB auf den Rang 19 von knapp 45.000 Spielen.

(Quelle https://therepopulation.com/news/community/319-10-2-updates-whats-coming)

Engine

Das Youtube-Video zeigt beeindruckend, wie real time collaborative work in der HeroCloud funktioniert. 

Die Einsatzmöglichkeiten außerhalb der Spieleentwicklung sind schier grenzenlos. 

Update der Engine steht kurz bevor: 

"The new updated graphic features enable users to enjoy improved lighting, dynamic shadows, complicated textures and effects. This all makes the HeroEngine platform not only a desirable engine for fantastic world games but allows to build more realistic and functional interactive virtual smart cities. We continue developing the technology and infrastructure of our platform, so that the only limit will be the imagination and needs of our clients. However the advancements brought by the update will depend on each user’s computer configuration, where higher-end computers will see the best improvements. The update DX11 also lays the important foundation for the later DX12 support and new graphical features. Currently the update is on the open up test servers, so our clients can experience the changes and report any bugs or inconveniences. Once the update passes their approval, we will make the push to all live servers. Furthermore we already have sorted out certain updates to be done in the future and once completed the initial update we are going to focus on the improving of new Alpha Draw order, new/updated Occlusion Culling system, Art Pipeline Upgrade supporting latest Granny3d and Max/Maya 2017/2018, SpeedTree 8, etc."  (Quelle https://medium.com/@HeroEngineWorld/going-ahead-the-roadmap-the-new-update-of-heroengine-platform-a8bd86ed988a

Fazit

Die Idea Fabrik hat drei Standbeine, die den Wert spekulativ interessant machen. 

  • Repopulation könnte 2018 endlich positiv am Gaming-Markt durchstarten. 
  • Die Engine steht im Wettbewerb zu den großen wie Unity3d oder Unreal. Diese haben deutlich bessere finanzielle Mittel und deutlich höhere Marktkapitalisierungen.
  • Über HeroEngine.World/ Smart Cities Projekte könnte ein vielversprechendes drittes Standbein die Entwicklung beeinflussen. 

Trotzdem bleibe ich bei meiner Einschätzung, dass es entweder auf der Produkt- oder der Investorenseite einen Big-Deal braucht, um das Unternehmen langfristig zu sichern.

 

Quellen:

Offenlegung von eigenen Positionen

Ich halte eine Long-Position (direkt oder über Derivate) in der in dem Artikel behandelten Aktie.

Offenlegung von Geschäftsbeziehungen

Ich habe diesen Artikel selbst geschrieben und meine eigene Meinung wiedergegeben. Ich erhalte keine Vergütung für diesen Artikel (außer ggf. von Spekunauten). Ich habe keine Geschäftsbeziehungen mit einem der im Artikel genannten Unternehmen.