Mit neuen Minenprojekten zum Senior Producer innerhalb eines Jahres!

11.10.2017 | Artikel über Endeavour Silver (CA29258Y1034) von Ray123

Zusammenfassung

  • Drei Minenprojekte in Produktion und 3 neue innerhalb der nächsten Jahre
  • Akquisition weiterer Projekte in Planung
  • Verhaltene Produktionszahlen im 3. Quartal - Besserung aber in Sicht

Einschätzung

Kaufen Langfristige Anlage

Endeavour Silver gehört zu den größten Silber-Produzenten Nordamerikas und konnte 2016 aus seinen drei mexikanischen Minenanlagen insgesamt rund 5,4 Millionen Unzen Silber und 57.375 Unzen Gold fördern.

Welche Ziele und Pläne das Unternehmen in den kommenden Monaten verfolgt wollen wir in diesem Artikel näher betrachten.sowie einen Blick auf die aktuellen Quartalszahlen werfen.

Verhaltene Quartalszahlen - positiver Ausblick

Da das zweite Quartal wirtschaftlich gesehen ziemlich katastrophal endete reagierten Anleger ziemlich enttäuscht und schickten den Aktienkurs deutlich auf Talfahrt. Von daher war man nun gespannt, ob die Effizienz verbessert werden konnte oder ob neuerliche Probleme sich erneut auf die Produktion des 3. Quartals auswirken würden.

Die Produktion belief sich für die drei bestehenden Silber-Gold-Minen in Mexiko - die Mine Guanaceví im Bundesstaat Durango sowie die Minen Bolañitos und El Cubo im Bundesstaat Guanajuato - im vorgenannten Zeitraum auf 1.262.064 Unzen Silber und 13.648 Unzen Gold, was unter Anwendung eines Silber-Gold-Verhältnisses von 70:1 eine Produktion von 2,2 Millionen Unzen Silberäquivalent bedeutet. Die Produktion im dritten Quartal 2017 fiel gegenüber jener im dritten Quartal 2016 aufgrund von Betriebsproblemen in der Mine Guanacevi (die Mine war wochenlang überflutet gwesen, die entstandenen Schäden sind aber inzwischen fast vollständig behoben), und den geänderten jährlichen Minenplänen, die eine geringere Durchsatzleistung zur Folge hatten,  geringer aus. Gegenüber dem zweiten Quartal 2017 fiel die Produktion im dritten Quartal 2017 jedoch aufgrund der verbesserten Leistung in den Minen Bolañitos und El Cubo höher aus.

Highlights der Produktion im 3. Quartal 2017 (gegenüber dem 3. Quartal 2016):

- Silberproduktion um 2 % auf 1.262.064 oz zurückgegangen

- Goldproduktion um 5 % auf 13.648 oz zurückgegangen

- Silberverkauf um 6 % auf 1.275.922 oz zurückgegangen

- Goldverkauf um 3 % auf 13.759 oz zurückgegangen

- Barrenbestand von 196.092 oz Silber und 466 oz Gold am Quartalsende 

- Konzentratbestand von 37.043 oz Silber und 633 oz Gold am Quartalsende

Das ( noch kaum erforschte) Juwel: Das Entwicklungsprojekt Parral

Letztes Jahr im September akquirierte Endeavour Silver für lediglich 6 Millionen US-Dollar in eigenen Aktien das Projekt Parral. Dort finden sich drei große Venen, die sich über eine Länge von acht Kilometern erstrecken und bis zu 40 Meter mächtig sind. Das Projekt besitzt historische Ressourcen im Umfang von 4,0 Millionen Tonnen mit einem Silbergehalt von 248,5 Gramm pro Tonne, was 32,1 Millionen Unzen Silber entspricht. Zudem besteht ein ausgezeichnetes Potenzial für die Entdeckung neuer hochgradiger Ressourcen in den unzureichend erkundeten Gebieten entlang der Streichlinien von Veta Colorada, San Patricio, Palmilla und zahlreichen anderen Erzgängen in den Konzessionsgebieten. Bohrloch SPD- 03 bei San Patricio ergab einen Abschnitt von einem Meter mit 638 g/t Silber. Endeavour Silver rechnet mit positiven Synergien mit dem bereits bestehenden Projekt Parral, das angezeigte Ressourcen im Umfang von 1,63 Millionen Tonnen mit 49 g/t Silber, 0,90 g/t Gold, 2,87 % Blei und 2,86 % Zink sowie abgeleitete Ressourcen im Umfang von 1,30 Millionen Tonnen mit 63 g/t Silber, 0,88 g/t Gold, 2,55 % Blei und 2,28 % Zink beinhaltet.

Wie sehen die nächsten großen Ziele aus?

Neben der Optimierung der bereits bestehenden Minen wird auch weiterhin der Fokus auf die Erschließung neuer und bereits übernommener Lagerstätten gerichtet. Das hochgradige Projekt El Compas in Zacatecas, Mexiko soll schnellstmöglich als vierte Produktionsstätte erschlossen werden. Die Arbeiten zur Erschließung der Zugangsrampe für die Mine und die Sanierung der gepachteten Verarbeitungsanlage kommen lt. Aussage des Managements gut voran, sodass der Beginn der Produktion Ende des ersten Quartals 2018 erfolgen könnte.

Vor zwei Monaten erhielt das Unternehmen von SEMARNAT die Minen-Anlagengenehmigung für die Errichtung der fünften großen Mine in ihrem hochgradigen Projekt Terronera. Die Genehmigungen von SEMARNAT und CONAGUA für den Bereich der Abraumhalden stehen allerdings noch aus. 

Doch statt abzuwarten wird aber die Zeit genutzt um die technischen Vergleichsstudien zur Optimierung der erwarteten Investitions- und Betriebskosten sowie die Erkundungsbohrungen zur Erweiterung der  Ressourcen fortzusetzen.

Weiterhin plant man, die All-In-Sustaining-Kosten weiter zu senken. Ebenso die Akquisition weiterer Projekte, die ins Produktionsprofil passen sowie zusätzlicher Lizenzen im Bereich der bisherigen Projekte um diese mittels eines aggressiven Explorationsprogramms zu untersuchen und zu erweitern und damit die Minenlaufzeiten entsprechend um mehrere Jahre zu verlängern.

Charttechnische und fundamentale Bewertung

Bei rund 127,3 Mio. aussteheden Aktien ergibt sich im Moment eine Marktkapitalisierung von 313 Mio. US-Dollar (2,46 Dollar pro Aktie). Damit zeigt sich einmal mehr, dass der Minen-Sektor im Moment noch immer sehr gemieden wird. Denn zu Spitzenzeiten wurden mehr als 12 Dollar für eine Aktie dieses Unternehmens gezahlt, entsprechend kam man auf eine Marktkapitalisierung von stolzen 1,5 Mrd. US-Dollar. Der im Moment eingerechnete Risikoabschlag ist dann doch sehr groß, sodass es eher zu Überraschungen auf der Oberseite kommen sollte, wenn das Management seine vorgestellten Pläne einhalten wird. 

Ich gehe davon aus, dass bei einigermaßen stabilen Edelmetall-Preisen und den Ergebnissen aus den laufenden Erkundungsprogrammen der Aktienkurs innerhalb von 12 Monaten in Richtung der 4,00 Dollar-Marke laufen sollte. 

Fazit:

Endeavour Silver legt weiterhin ein bemerkenswertes Tempo vor. So könnte man ab dem laufenden Jahr jährlich eine neue Mine neu in Betrieb nehmen – inklusive einer entsprechenden Ausweitung der Förderung. Mitte 2015 hatte man den Plan, die Silberproduktion in den kommenden drei Jahren um 60% zu erhöhen. Ab Anfang 2016 sollte die Förderung schrittweise auf mindestens 16 Millionen Unzen Silberäquivalent ausgebaut werden, was das Unternehmen in den Status eines Senior Producer katapultieren würde. Inklusive aller damit verbundener Annehmlichkeiten wie beispielsweise einer höheren Bewertung jeder einzelnen Unze Silber und einer möglicherweise doppelt so hohen Bewertung des jährlichen Cashflows.

Naturkatastrophen wie starke Unwetter und Erdbeben sorgten allerdings in den zurückliegenden Monaten immer wieder für kleinere und größere Rückschläge, sodass der vorgenannte Plan nunmehr um ziemlich genau ein Jahr verschoben werden musste. Dies zeigt einal mehr: Ein Investment in Minen-Unternehmen ist immer mit einem gewissen Risiko behaftet; allerdings sollten Anleger das Potential dieser Aktie nicht verkennen - insbesondere wenn die Edelmetalle im kommenden Jahr wieder überproportional steigen sollten. 

Quelle(n): www.edrsilver.com; www.finanzen.net

Offenlegung von eigenen Positionen

Ich halte keine Position (direkt oder über Derivate) in der in dem Artikel behandelten Aktie.

Offenlegung von Geschäftsbeziehungen

Ich habe diesen Artikel selbst geschrieben und meine eigene Meinung wiedergegeben. Ich erhalte keine Vergütung für diesen Artikel (außer ggf. von Spekunauten). Ich habe keine Geschäftsbeziehungen mit einem der im Artikel genannten Unternehmen.

    Kommentare (4)

  • Hai vor ungefähr 2 Jahren

    Mehr davon!

  • MMeier vor ungefähr 2 Jahren

    Da hat unser "Ray123" mal wieder einen tollen Artikel geschrieben. Vielen Dank, lieber Ray!

    Ray123 vor ungefähr 2 Jahren

    Gerngeschehen. Du weißt ja , dass ich deine Beiträge auch sehr schätze :)

  • busdriver08 vor ungefähr 2 Jahren

    Der ganze Sektor ist zur Zeit völlig ausgebombt....die Bewertungen einzelner Minen ist ein Witz. Sehr gut Recherchiert,,auch mit dem Hinweis auf das Risiko . Die Möglickeiten überproportional Gewinne in diesem Bereich einzufahren,immer vorausgesetzt die Edelmetalle spielen mit machen es , meiner Meinung nach, zu einem überschaubarenRisiko....

    Ray123 vor ungefähr 2 Jahren

    Danke :) Ich denke die Aktie steht derzeit so tief, dass bald sämtliche Horror-Szenarien im Kurs eingepriesen sein sollten. Daher sollte ein Versuch auf der Long-Seite vielversprechend sein.

    Thor77 vor ungefähr 2 Jahren

    Absolut deiner Meinung. Mit steigenden Edelmetall Preisen werden die Minen wieder anziehen.

    busdriver08 vor ungefähr 2 Jahren

    Ich denke,so langsam sollte man anfangen die guten Werte unten einzusammeln....

    Thor77 vor ungefähr 2 Jahren

    Ja bei manchen Minen sind die Kurse mittlerweile "ausgebombt". Werde mir auch noch den einen oder anderen Titel für einen hoffentlich " goldenen" Herbst zulegen.

    Ray123 vor ungefähr 2 Jahren

    @ Thor77: Da würde sich eine Endeavour Silver sicher gut eignen. Welche Minen-Aktien stehen denn bei dir auf deinem "Einkaufszettel"?

    busdriver08 vor ungefähr 2 Jahren

    Schliesse mich der Frage an....

    Thor77 vor ungefähr 2 Jahren

    Neukauf habe ich Silver Lake Resources ganz oben. Nachkauf bei Kirkland Lake Gold, Osisko Mining,Sibanye Gold und Bezant Resources.

    Ray123 vor ungefähr 2 Jahren

    Vielen Dank, werde mir die genannten Minen bei Gelegenheit mal näher anschauen :)

    busdriver08 vor ungefähr 2 Jahren

    Interessante Auswahl....Kirkland habe ich den Einstieg leider verpasst ....

    Thor77 vor ungefähr 2 Jahren

    Zu meinen Beweggründen. Gestern 1 Position ( kaufe meistens 3 Positionen) Silver Lake Res gekauft. Kurs ausgebombt, sind schuldenfrei, 70 Mio AUD Cash. Osisko Mining meine beste Aktie im Rohstoffsektor aber erst eine Position . Kirkland auch erst eine Position die auch schon sehr gut gelaufen. Haben gute Investoren ( Sprott), schreiben Gewinne,zahlen Dividende und noch ein bissal cash übrig.
    Sibanye-Stillwater bin ich zwar noch im Minus, aber denke wenn sie Stillwater erfolgreich integrieren und die EM Preise anziehen werden sich noch schöne Gewinne einstellen.
    Bezant Res ist höchst spekulativ, entweder ein paar 100% oder Totalverlust. Vertraue da auf das Management und das sie in den tieferen Schichten höhere Grade erzielen.

    DYOR und beste Grüsse Thor77

    Ray123 vor ungefähr 2 Jahren

    Klingt vielversprechend.
    Wünsche dir viel Erfolg mit deinen Investments :)

    busdriver08 vor ungefähr 2 Jahren

    SEHR GUTE STRATEGIE....

    Thor77 vor ungefähr 2 Jahren

    Danke sehr euch beiden auch alles Gute bei euren Investments

    Ray123 vor ungefähr 2 Jahren

    Danke, dir auch

  • GrandmasterD vor ungefähr 2 Jahren

    Top Artikel über eine Top Aktie. GrandmasterD gefällt das!

    Ray123 vor ungefähr 2 Jahren

    Vielen Dank für das Kompliment.