Chinas Amazon rollt den Weltmarkt auf

24.11.2017 | Artikel über Alibaba (US01609W1027) von Blaues Hufeisen

Zusammenfassung

  • Alibaba wächst ohne Unterbrechung. Die Aktie ist immer noch günstig und wächst in die Bewertung hinein.
  • Heute schon ist Alibaba am Einzelhandelsumsatz gemessen größer als Amazon, und hat sogar höhere Margen.
  • 15 Mrd. US$ investiert Alibaba in den nächsten Jahren in seine globale Logistik. Das wird ganze Märkte in Osteuropa wie Russland oder Südostasien aufrollen.

Einschätzung

Aktie kaufen als langfristige Idee

Es ist wieder soweit, der heutige Freitag, 24. November, ist "Black Friday". Der mit Abstand umsatzstärkste Tag im US-Einzelhandel, der auf Thanksgiving folgt und für viele US-Arbeitnehmenr, einer der seltenen Feiertage ist, der ihnen von den Sklaventreibern gewährt wird. 

Was kann es an einem solchen Freitag schöneres geben, als sich mit gleichgesinnten Schnäppchenjägern um die besten Aktionen zu prügeln?

Am besagten Black Friday setzen Einzelhändler mehr als 1,7 Mrd. US$ um. Doch immer weniger Verbraucher sehen darin einen Sinn und so setzen sich in den letzten Jahren mehr und mehr Online-Aktionen durch, die den Umsatz am Black-Friday langsam aber sicher ein- und auch in Kürze überholen dürfte. 

Der sogenannte Amazon Effekt ist spätestens seit diesem Jahr in aller Munde. Darunter ist die Übernahme immer größerer Märkte durch den Online-Riesen Amazon zu verstehen.

Die Amazon-Aktie konnte in diesem Jahr über 50% steigen, während traditionsreiche Kaufhausketten wie bspw. Macys, die US-Version von Gelaria Kaufhof, über 40% ihres Aktienkurses verloren.

Insgeheim gehört die Krone im weltweiten Online-Handel jedoch schon lange nicht mehr Amazon, sondern Alibaba. Diese ist gemessen am Umsatz der weltgrößte Online-Händler. 

Beim Alibaba Singles Day wurden an einem einzigen Tag, am 11. November, Waren im Umfang von 25 Milliarden US-Dollar verkauft.

Nun kann man das Geschäftsmodell von Amazon und Alibaba natürlich nur bedingt vergleichen. Doch allein bezogen auf den Umsatz sieht der Vorsprung von Alibaba schon beachtlich aus.

Meinen persönlichen Augenöffner erhielt ich dieses Jahr von meinen Moskauer Freundinnen, denn die sind alle verrückt nach Alibaba. Da wurde mir erst bewusst, welche Chancen die chinesisch-russischen Beziehungen für den globalen Online Handel bergen, denn wenn Alibaba in Russland schon so populär ist, wird sich Amazon dort wohl nur schwer positionieren können. 

Tatsächlich investiert Alibaba Milliarden in seinen globalen Dienst. Das Stichwort lautet hier wieder einmal eine Wiederbelebung der alten Seidenstraße, unter dem neuen Begriff, der eisernen Seidenstraße - worunter die direkte Zugverbindung von Moskau bis nach Peking zu verstehen ist und zudem über den Schiffsverkehr auch weite Teile Südostasiens sowie Afrika erreicht wird.

 

In den nächsten fünf Jahren wird Alibaba 15 Mrd. US$ in den Aufbau eines globalen Logistiknetzes investieren, wobei daruter vor allem der Eurasische Kontinent gemeint ist. 

Zeitgleich ist Alibaba dabei, das leistungsfähigste Logistiknetzwerk in China und der ganzen Welt aufbauen, das behauptet jedenfalls der Alibaba-Chef Daniel Zhang.

Aus diesem Grund beteiligte sich Alibaba schon länger an chinesischen Logistikerfirmen. Bei Cainiao stockte man seine Beteiligung von zuletzt 47% auf 51% auf. 

Ein globaler Gigant entsteht

Es gibt keine zweite Firma weltweit, die Alibaba auch nur annähernd das Wasser als Amazon-Verfolger reichen kann. Darum möchte ich die aktuelle Bewertung von Alibaba auch gar nicht so stark thematisieren. Fakt ist: Hier entsteht etwas Großes. Ein gigantischer Einzelhändler im Internet, mit Ambitionen im Geschäftsfeld mit Datenzentren und Cloud-Services.

Allein die Marktposition in Russland beweist, dass Alibaba ein ernstzunehmender Gegner von Amazon auf dem Weltmarkt sein wird. Inwieweit dabei Westeuropa zum Schlachtfeld wird, das muss sich zeigen. In den nächsten Jahren dürften beide Onlinegiganten noch mehr als genug zu fressen haben, vom Marktanteil der traditionellen Einzelhändler, bevor sie sich dann in einem riesigen Showdown der Dinosaurier bekämpfen werden. Ob der gewandte chinesische Drache hier einen Vorteil hat?

Der chinesische Drache Alibaba gegen den Tyrannosaurus Amazon

Das verspricht ein unglaublich spannendes Rennen zu werden, an dem Marxisten ihre wahre Argumentationsfreude haben werden, denn tatsächlich lässt sich nicht von der Hand weisen, dass im Internet-Business tendenziell Oligopol- bis Monopolstrukturen vorherrschen, die alle Konkurrenz im Offline-Bereich aussticht. 

Die Ist-Bewertungszahlen braucht der Anleger hierbei gar nicht so stark überzubewerten, denn bei dem vorherrschenden Wachstumsraten im zweistelligen Prozentbereich wird Alibaba auf jeden Fall in eine faire Bewertungsspanne hineinwachsen. 

Ein aktuelles KGV von 75 hört sich erst einmal teuer an. Doch die offiziellen Analystenprognosen von NASDAQ.com zeigen auch wie schnell die Aktie in akzeptable Bewertungsregionen fallen kann.

Das hohe KGV vdürfte in den nächsten Jahren potenziell sogar in Richtung 20 tendieren. Wobei ich momentan der Umsatz für die wesentlich wichtigere Stellgröße für den Aktienkurs beachte und ich könnte mir vorstellen, dass der Nettogewinn einer Investitionswelle und dem stärkeren Wachstum zuliebe geopfert wird.

Aber das Alibaba schon jetzt eine so große erwartete Profitabilität unter Beweis stellt, spricht eindeutig für ein langfristifes Investment.

Der chinesische Handel ist mit potenziell mehr als 1 Mrd. Konsumenten sowieso deutlich attraktiver als der "läppische" US-Markt mit "nur" 300 Mio. Shoppern. Der Rückenwind von Makroseite, der immer mehr chinesische Verbraucherausgaben bedeutet, ist ein großartiger Grund für den Kauf der Alibaba-Aktien.

Fazit

Heute habe ich mich bei dem Artikel über Alibaba kurz gehalten und mit Sicherheit gibt es noch tausende Details zu beachten, zu analysieren oder zu bewerten. Doch am Ende zählt nur Eins: Die Aktie von Alibaba ist nicht zu teuer. Eine Marktkapitalisierung von 486 Mrd. US$ könnte ausbaufähig werden, zumal Amazon auch schon mit 565 Mrd. US$ bewertet wird. Tatsächlich könnte Alibaba allein wegen seines Heimatmarktes bald Amazon überholen. 

Die Aktie ist für mich unter langfristigen Überlegungen ein klarer Kauf und Investoren, die sich heute zurückhalten weil sie vielleicht kurzfristig Bedenken haben, ob die Bewertung noch berechtigt ist, übersehen das Wesentliche. Hier wächst der größte Einzelhändler der Welt heran und solche Marktführer können auch einmal locker 1.000 Mrd. US$ oder mehr wert werden.

Offenlegung von eigenen Positionen

Ich halte keine Position (direkt oder über Derivate) in der in dem Artikel behandelten Aktie.

Offenlegung von Geschäftsbeziehungen

Ich habe diesen Artikel selbst geschrieben und meine eigene Meinung wiedergegeben. Ich erhalte keine Vergütung für diesen Artikel (außer ggf. von Spekunauten). Ich habe keine Geschäftsbeziehungen mit einem der im Artikel genannten Unternehmen.

    Kommentare (2)

  • Thor77 vor 19 Tagen

    Super geschriebener Artikel hat mir sehr gut gefallen. TOP

  • Molto vor 20 Tagen

    Hat mir sehr gut gefallen, der Artikel ! Passender Vergleich mit den Dinosariern. Ich habe beide, Amazon schon länger. Aber bin genau aus den Gründen, die Du oben aufführst, dann auch in Alibaba reingegangen.

    Ray123 vor 19 Tagen

    Der Vergleich vom chinesischen Drachen gegen den Tyrannosaurus finde ich auch sehr gelungen! Solange beide Großkonzerne die Welt noch unter sich aufteilen können (Amazon den Westen, Alibaba den Osten) dürften beide zunächst auch ohne große Hindernisse weiterwachsen, wobei beide mit immer werbewirksameren "Shoppingmethoden" versuchen werden die Kunden des jeweils Anderen abzujagen...

    Ray123 vor 16 Tagen

    Spannend: Amazon hat am Wochenende zwischen Thanksgiving und Cyber Monday so gut verkauft wie noch nie zuvor an Feiertagen. Echo Dot und Fire TV waren die beiden meistverkauften Produkte über alle Anbieter und Kategorien hinweg. Mal sehen, welche Zahlen Alibaba präsentieren wird. (Quelle: Guidants News )

    Thor77 vor 16 Tagen

    Habe mir auch nen Fire TV Stick mit Sprachsteuerung zugelegt und muß sagen, ich bin begeistert. Denke das sowohl Amazon als auch Alibaba Rekord Umsätze machen werden.

    Ray123 vor 15 Tagen

    Die Antwort darauf liefert diese Seite: http://www.business-punk.com/2017/11/alibaba-rekord-umsatz-singles-day/

    Thor77 vor 14 Tagen

    Ja wie vermutet 25,3 Mia is schon ne Hausnummer