Hype um neue Glücksspiel-Aktie

24.05.2017 | Artikel über LottoGopher (CA54569L1031) von sharedeals

Zusammenfassung

  • Erster legaler Online-Lottoanbieter Kaliforniens
  • Lottoland als strategischer Partner und Investor
  • Starkes Wachstum erwartet

Einschätzung

Aktie kaufen als kurzfristige Idee

LottoGopher (WKN: A2DSAH) legte gestern ein furioses Börsendebüt aufs Parkett. Über 1,6 Millionen gehandelte Aktien und ein Tageshoch knapp 40% über Startkurs geben schon mal die Richtung für die kommenden Wochen vor. Seit heute sind die Papiere auch hierzulande gelistet. Der Handel dürfte kurzfristig aufgenommen werden.

Der Hype um LottoGopher kommt nicht von ungefähr, sondern hat eine Vielzahl berechtigter Gründe. Tatsächlich ist das Unternehmen dabei, den US-Lottomarkt zu revolutionieren, was in der Vergangenheit unter anderem schon zu Reportagen auf US-Fernsehsendern wie NBC oder CBS geführt hat. Mittlerweile ist die Plattform LottoGopher.com perfektioniert und dafür bereit, Millionen von Amerikanern erstmals den legalen Online-Erwerb von Lottotickets zu ermöglichen.

Erster legaler Online-Lottoanbieter in Kalifornien

Der staatliche US-Lotteriemarkt ist über 70 Milliarden USD schwer und erfreut sich weiterhin einer riesigen und wachsenden Beliebtheit. Doch: Die meisten US-Bundesstaaten untersagen den Kauf von Lottotickets über das Internet. Stattdessen müssen die Spielscheine in einzelnen Geschäften mit Bargeld erworben werden.

Wer in den USA legal Lotto spielen, aber hierfür nicht ständig kilometerweit fahren, sondern stattdessen den Komfort des Internets genießen möchte, nutzt LottoGopher. Die hochentwickelte und komplett legale Plattform, bei er "Gopher" für die Ticketbeschaffung zuständig sind, ist bislang nur für Bürger Kaliforniens zugelassen, dem mit fast 40 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichsten US-Staat.

LottoGopher versteht sich selbst als Lotto-Messengerservice und ermöglicht es seinen Nutzern, auf legalem Wege online und ohne Bargeld Lotto zu spielen, auf Wunsch auch in (Facebook-)Gruppen. Nutzern stehen hierfür die drei großen Lotterien Powerball, Mega Millions und Superlotto Plus zur Verfügung. Eine kleine, aber extrem aussagekräftige Notiz am Rande: Powerball war das meistgesuchte Google-Wort im Jahr 2016!

Netflix der Lotterie

Für die vielen Annehmlichkeiten, die LottoGopher bereitstellt - zum Beispiel auch den Benachrichtigungsservice (in den USA können jedes Jahr Preise im Milliardenwert nicht zugestellt werden) und Communityfunktionen - werden verschiedene Mitgliedschaftsmodelle offeriert, angefangen bei einem Tagespass für 3 USD bis hin zu einem Jahresabo für 99 USD. Laut Unternehmensgründer und Start-up-Guru James Morel habe LottoGopher bereits den Ruf des "Netflix der Lotterie". Die Aktie des Online-Videoanbieters legte über die letzten fünf Jahre bekanntlich rund 2.000% zu.

Lottoland als strategischer Partner und Investor

Mit Lottland, eines der zuletzt am stärksten wachsenden Unternehmen Großbritanniens, unterhält LottoGopher eine strategische Partnerschaft. Gleichzeitig sitzt Lottoland auch als Ankeraktionär mit im Boot. Das staatlich lizenzierte Lottoland konnte seinen Umsatz zwischen 2012 und 2015 um sagenhafte 820% auf über 300 Millionen Euro steigern und zählt nun mehr als 5,5 Millionen Nutzer. Mit LottoGopher möchte Lottland auch im Megamarkt USA Fuß fassen. Langfristig könnte es daher auch auf eine Komplettübernahme hinauslaufen.

Momentum nutzen

Mit dem eingeworbenen Geld im Rahmen des Börsengang plant LottoGopher die rasche Expansion in weitere 22 US-Bundesstaaten. Laut prognostizierten Zahlen sollen schon im kommenden Jahr Millionenprofite anfallen. Bereits mit rund 350.000 Nutzern im Jahr 2019 will man einen EBITDA-Gewinn von fast 20 Millionen USD verbuchen. Wenn die ambitionierten Planzahlen auch nur zu einem Teil eingefahren werden, besteht für die Aktie bei aktuell gut 60 Millionen ausstehenden Anteilen noch extrem viel Luft nach oben.

Planzahlen LottoGopher. Quelle: Corporate Presentation Mai 2017

Wir rechnen zunächst mit einer noch länger anhaltenden Hype-Welle bei nur kleineren Verschnaufpausen. Sollten Sie mit von der Partie sein wollen, dann also lieber zu früh als zu spät!

Offenlegung von eigenen Positionen

Ich halte eine Long-Position (direkt oder über Derivate) in der in dem Artikel behandelten Aktie.

Sonstige Offenlegungen

Für die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber finanziell entlohnt. Ich plane einen kurz- bis mittelfristigen Verkauf der Aktie.

    Kommentare (5)

  • Schakal vor 4 Monaten

    Gespielt wird immer und Wachstum ist vorprogrammiert

  • CentTrader vor 5 Monaten

    Wer um 0,40 herum gesammelt hat, kann nun bei Kursen heute bis 0,49 Euro in der Spitze (!) durchaus mal an Gewinnmitnahmen denken. (Auch, wenn man dann noch höhere Kurse verpasst. Gewinn ist Gewinn und Sicher ist Sicher). Muß aber jeder selber wissen und ich denke halt oft so wie mein Nick CentTrader. Von meiner langfristigen Anfangseuphorie bin ich etwas abgerückt, würde mich aber bei extrem günstigen Kursen weit unter 0,40 nochmal unten anstellen.

  • CentTrader vor 5 Monaten

    Die Euphorie ging noch weiter: 0,50, ja gar Kurse über 0,60 Euro wurden erreicht. Wer in diesem Bereich Gewinne mitgenommen hat, kann nun um 0,40 herum wieder zu sammeln beginnen. Vermutlich wird es erstmal nicht weit darunter gehen, aber vorsichtshalber würde ich Limits gestaffelt nach unten eingeben. Kriegt man nur die erste Portion, kann man diese länger liegen lassen. Greifen mehr Limits, kann man dann bei der nächsten News einen Teil geben. (Nur einer von vielen möglichen Vorschlägen - Jeder wird seine eigene, bewährte Herangehensweise anwenden - Aber flexibel bleiben und sich dem Markt anpassen!)

  • CentTrader vor 5 Monaten

    Heute extreme Rallye in Deutschland bis weit über 0,40 Euro, die für Kurzfrist-Spekulanten (mit Einkäufen um 0,30 Euro) herum gut zu Teilverkäufen genutzt werden konnte für den Fall, daß der ominöse Verkäufer zurückkehrt. Ansonsten scheint der Start zu einem längerfristigen Anstieg nun im 2. bis 3. Anlauf tatsächlich erfolgt zu sein. Auf längere Sicht ist alles unter 0,45 Euro als Einstiegsniveau anzusehen, wobei man sich immer etwas Pulver trocken lassen sollte für den Fall einer Konsolidierung. Alles meine persönliche Meinung. Jeder sollte sich selber ausführlich informieren und seiner eigenen Strategie und seines eigenen Risikomanagements entsprechend handeln oder eben auch nicht.

  • CentTrader vor 5 Monaten

    Sowohl auf lange Sicht als auch für extrem kurzfristige Trades ist LOTO geeignet. Langfristig, weil mit diesem Geschäftsmodell in Kalifornien und später in weiteren US-Staaten absolutes Neuland erobert wird mit gigantischen Steigerungschancen. Kurzfristig, weil das Unternehmen immer wieder News liefert, die zu Kursspikes führen, die immer wieder mal abkühlen und von mindestens einem Verkäufer zu rücksichtslosem Werfen genutzt wird. Antizyklisches Setzen von Orders kann also für einen Teil des Bestandes zu lukrativen Zwischentrades genutzt werden. Dazu ist allerdings sorgfältige Beobachtung erforderlich. Ansonsten halt einfach streng limitiert sammeln, wenn die Kurse grad günstig sind. An Tagen mit starken Empfehlungen muß man ja nicht unbedingt kaufen, wie z.B. heute http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-385_Lotto24_und_21_157_Bet_at_Home_Jackpot_fuer_Ihr_Depot_Digitale_Lotto_Revolution_USA-7949027