Eines der weltweit größten Silbervorkommen

21.08.2017 | Artikel über Levon Resources (CA52749A1049) von GrandmasterD

Zusammenfassung

  • + 1$ bei Silber = +500.000.000$ bei Levon
  • Im Besitz von ca. 8% aller Anteile von Pershinggold
  • Genug Cash und finanziell Mittel um noch Jahre auf einen rentablen Silberpreis warten zu können
  • Riesen Hebel auf Silber

Einschätzung

Kaufen Langfristige Anlage

 

Bei Levon Resources (ISIN: CA52749A1049) handelt es sich um eine kanadische Rohstoff-Gesellschaft, welche im Vollbesitz eines, im mexikanischen Bundesstaates Chihuahua befindlichen, Projektes namens "Cordero" ist.

 

Quelle: http://www.levon.com/s/cordero.asp?ReportID=659084

 

Das es sich um ein ganz besonders Stück dieses tollen Planeten handelt, erkennt man spätestens beim Anblick der aktuellsten Ressourcenschätzung:

Quelle: http://www.levon.com/s/cordero.asp?ReportID=659084

 

In Summe macht dies auf dem untersuchten Teilbereich rund 1200000000 (1,2 Milliarden) Unzen Silberäquivalent!! Dem nicht genug, ist das Gebiet sowohl in Tiefe, als auch in Breite noch nicht einmal gänzlich abgegrenzt.

 

Partnerschaft angestrebt

Ein weltklasse Projekt wie "Cordero" braucht und verdient ein Management, welches ebenso weltklasse ist. Umso erfreulicher ist es, dass der CEO, Ron Tremblay, auf  25 Jahre Erfahrung im Bereich Minenfinanzierung zurückblicken kann. Laut Aussagen des Managements will man "Cordero" nicht selbst in Betrieb nehmen, sondern ist auf eine Partnerschaft aus. Hierzu wurden bereits mit mehreren großen Minenkonzernen Vertraulichkeitsvereinbarungen und Stillhalteabkommen unterzeichnet.

 

Finanzen

Das Unternehmen besitzt ca. 8% der Anteile von Pershinggold und dazu rund 2.250.000$ Cash.

Quelle: http://www.levon.com/i/pdf/fs/2017-Q1-FS.pdf

 

In einem, im März veröffentlichtem, Interview betonte der CEO, dass eine Kapitalerhöhung bei einem Aktienpreis von <2CAN ausgeschlossen sei und er selbst der größte Aktionär von Levon wäre. Wenn das keine Aussagen sind?!

 

Wo ist hier also der Haken?

Bei einer bereits 2012 erschienen Machbarkeitsstudie auf Basis von 25,15 US$/Unze Silber, 1.384,77 US$/Unze Gold, 0,96 US$/Pfund Blei und 0,91 US für das Pfund Zink wurde die Rentabilität des Projekts (IRR) mit 14,8% nach Steuern errechnet.

Zum Superlativ dieses Bodenschatzes passend wäre die Anlage mit 40.000 Tonnen pro Tag dimensioniert. Dies mag auf den ersten Blick vielleicht abschreckend erscheinen, da eine große Maschine auch viel Wartung bedarf. Allerdings ist das hier vorliegende Strip-Ratio von 1,2/1 alles andere als schlecht und deutlich besser als bei so manchen bereits rentablen Minen.

Exkurs: Ein Strip-Ratio ist das Verhältnis Abraumvolumen zu Erzkörpervolumen. Daher je höher die Zahl vor der /1 ist, desto teurer ist der Abbau!

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass erst bei einem Silberpreis von >25$ der Abbau wirtschaftlich rentabel wäre.

 

Fazit

Die Tatsache, dass für jeden Dollar mehr beim Silberpreis, der Wert des (noch) im Boden liegenden Silbers von Levon um 500.000.000$!!! (eine halbe Milliarde Dollar!!) steigt zeigt die gigantischen Ausmaße dieses Projektes. Das Management und die finanzielle Situation tun ihr Übriges dazu, dass man ohne Kapitalerhöhung noch viele Jahre aushalten könnte.

Stellt man die derzeitige Marktkapitalisierung von gerade einmal knapp 40 Mio $ alleine mit den rund  50 Mio Unzen Silber im Boden gegenüber, so wird die massive Unterbewertung deutlich.

Wer also an einen Silberpreis deutlich >25$ in den nächsten Monaten und Jahren glaubt, der hat mit Levon einen zeitlosen Optionsschein mit gewaltigem Hebel auf den Silberpreis.

Offenlegung von eigenen Positionen

Ich halte eine Long-Position (direkt oder über Derivate) in der in dem Artikel behandelten Aktie.

Offenlegung von Geschäftsbeziehungen

Ich habe diesen Artikel selbst geschrieben und meine eigene Meinung wiedergegeben. Ich erhalte keine Vergütung für diesen Artikel (außer ggf. von Spekunauten). Ich habe keine Geschäftsbeziehungen mit einem der im Artikel genannten Unternehmen.

    Kommentare (1)

  • sky vor über 2 Jahren

    Top Artikel, vielen Dank!
    Muss mich mal in Ruhe noch mit der Aktie beschäftigen auf die WL hab ich Sie schon :)

    Problem wird mMn der 25$ Silberpreis. Es ist schon ne Weile her, dass wir bei der Marke waren und wird sicher auch noch eine ganze Weile dauern bis wir wieder da sind. Zumal das Silbersentiment ja gerade eher negativ ist.

    Ich bin noch etwas skeptisch, dass wir in den nächsten 2-3 Jahren die 25$ sehen werden.

    Ray123 vor über 2 Jahren

    Gerade Silber hat von allen Rohstoffen großen Nachholbedarf. Zumal die Aufweichung der Währungen weiter voranschreiten wird, sodass wir in 3 Jahren eine deutlich höhere Inflation las heute haben werden, ergo einen höheren Silberpreis. Levon sollte daher als spekulative Beimischung in einem Rohstoffdepot nicht fehlen.

Weitere Artikel
Es existieren im Moment keine weiteren Artikel zu dieser Aktie.