Hoffnung für Querschnittsgelähmte - und Aktionäre

11.11.2018 | Artikel über Invivo Therapeutics (US46186M4078) von sharedeals

Zusammenfassung

  • Neuro-Spinal Scaffold verbessert Sensorik und Motorik
  • Rekrutierung in Zulassungsstudie in Kürze
  • Aktionärsfreundliches Management
  • Aktie extrem günstig auf Cashniveau gehandelt

Einschätzung

Kaufen Langfristige Anlage

InVivo Therapeutics (US-Kürzel: NVIV, Schlusskurs 09.11.18: 1,99 USD) ist aktuell mit Sicherheit einer der heißesten Picks im Nano-Cap-Universum, denn der bevorstehenden Start der lang erwarteten Inspire 2.0-Studie dürfte die Aktie massiv beleben.

Bei Inspire 2.0 handelt es sich um die entscheidende Zulassungsstudie für den Neuro-Spinal Scaffold, der möglichen neuen Standard-Therapie bei Rückenmarksverletzungen bzw. Querschnittslähmungen. Im jüngst veröffentlichten Quartalsreport wurde der Studienstart im laufenden vierten Quartal bestätigt. Für einige Studienstandorte liegt bereits die Freigabe durch das Western Institutional Review Board vor.

Quartalszahlen belegen fundamentalen Betonboden

Fundamental ist das Papier bei 9,3 Millionen ausstehenden Aktien per 01.11.18 und einem Kurs von aktuell 1,99 USD bestens abgesichert, denn InVivo hatte zum Ende des dritten Quartals 19,7 Millionen $ in der Kasse, bei einem Eigenkapital in Höhe von 18,5 Millionen $.

Damit entsprach das Eigenkapital zum Stichtag exakt dem aktuellen Börsenwert InVivos, wobei Aktionäre das mit Abstand wichtigste Asset des Unternehmens, nämlich den Neuro-Spinal Scaffold, quasi komplett geschenkt bekommen.

Uns gefällt zudem, dass das neue Management rund um den renommierten CEO Richard Toselli seit Amtsantritt sehr aktionärsfreundlich agiert und die Kosten zuletzt auf rund 2 Millionen $ im Quartal senken konnte. Laut Toselli sollen die Ausgaben auch nach dem Start von Inspire 2.0 im Rahmen von maximal 3 Millionen $ pro Quartal bleiben. Damit ist InVivo über das kommende Jahr hinaus finanziert.

Kommt die Aktie demnächst mit hohen Handelsumsätzen richtig ans Laufen, könnten die noch ausstehenden 7,6 Millionen Warrants mit Ausübungspreis 2,00 $ gewandelt werden und dem Unternehmen die Finanzierung bis zur potenziellen Produktzulassung 2020 garantieren.

Mit Studienstart kommt der Startschuss

Nachdem schon Inspire 1.0 eine "Konversionsrate" bei Scaffold-Patienten von 44% erzielt hat (gegenüber 15-16% in historischen Vergleichsmodellen), stehen die Chancen für Inspire 2.0 sehr gut, genügend positive Daten für eine Produktzulassung zu liefern. Zumal InVivo angekündigt hat, bisherige Erfahrungen in den neuen Trial einfließen zu lassen, um so dessen Risiko weiter zu minimieren.

Die Analysten von Ladenburg Thalmann sind in ihrer jüngsten Studie davon überzeugt, dass die Zulassung nur eine Frage der Zeit ist. In der Leitindikation „Complete Thoracic”, für welche die erste Genehmigung seitens der US-Gesundheitsbehörde FDA erwartet wird, sieht Ladenburg erste Umsätze in den USA im Jahr 2020. In 2025 sollen sie sich bereits auf 142 Millionen USD belaufen. Nach Royalty-Zahlungen würden 121 Millionen USD hiervon bei InVivo hängenbleiben, kalkuliert Ladenburg.

Der Scaffold-Preis wird auf anfänglich 85.000 USD geschätzt. Im Jahr 2025 werden 1.221 Patienten kalkuliert, die das Implantat eingesetzt bekommen. Diese Annahme erscheint bei circa 2.400 Fällen in den USA jährlich (Complete Thoracic) konservativ.

800 Millionen USD Scaffold-Umsatz bis 2025?

Ladenburg erwartet eine weltweite Kommerzialisierungsstrategie für den Neuro-Spinal Scaffold über Partnerschaften. Interessant ist, dass von einem enormen Marktvolumen außerhalb der USA ausgegangen wird.

Bereits im Jahr 2025 rechnet Ladenburg indikationsübergreifend mit rund 800 Millionen USD Umsatz aus weltweiten Scaffold-Verkäufen – der Großteil davon außerhalb der USA. Hier könnten für InVivo im Laufe des kommenden Trials signifikante Lizenzdeals zustande kommen.

Mit Ex-Sanofi-Manager Richard Toselli als neuem InVivo-CEO machen wir uns keine Sorgen, dass es für das Unternehmen nun Stück für Stück voran geht und die kommende Zulassungsstudie ungeahnte Werte freisetzt.

 

Mehrere Gründe sprechen für erneuten Breakout

Zu regulären Börsenzeiten war InVivo zuletzt bereits ein vorläufiger Ausbruch bis auf 2,75 USD geglückt – ein Plus von +47,8% seit unserer Erstempfehlung im Juli an Mitglieder unseres hochexklusiven No Brainer Clubs. Mit den kommenden News könnte ein neues Performance-Hoch markiert werden.

Die erste Scaffold-Implantierung im Rahmen von Inspire 2.0 wird definitiv den größten Meilenstein des Jahres für InVivo darstellen.

Auch charttechnisch zeigt sich ein Betonboden um 2 USD. Niedrigere Kurse finden immer wieder dankend Käufer. Der Freefloat in der Aktie bleibt minimal. Heißt: Mit richtig fettem Kaufvolumen sind der kurzfristigen Kursphantasie kaum Grenzen gesetzt.

 

Fazit: Wir sind weiter randvoll eingedeckt und warten auf echtes Kursfeuer. Risiko nach unten besteht nur bei ernsthaften Studienproblemen. Bricht die Aktie kurzfristig massiv aus, sollten Gewinnmitnahmen wie immer in Betracht gezogen werden. Die langfristige Attraktivität der Story bleibt davon unabhängig intakt. KAUFEN BIS 2,00 USD.

Offenlegung von eigenen Positionen

Ich halte eine Long-Position (direkt oder über Derivate) in der in dem Artikel behandelten Aktie.

Sonstige Offenlegungen

Der Autor beabsichtigt - je nach Marktsituation - auch den kurzfristigen Verkauf von Aktien des besprochenen Unternehmens.

    Kommentare (5)

  • Da_Bua vor 28 Tagen

    Sehr schöner Artikel, bald geht los

  • schoeni82 translation missing: de.datetime.time_ago_in_words.about_x_months

    bin schon länger dabei, aber sehr interessanter und informativer Artikel...

  • natler translation missing: de.datetime.time_ago_in_words.about_x_months

    Einfach klasse!...es bleiben keine Fragen offen...bleibe weiterhin investiert!

  • HeroEngine translation missing: de.datetime.time_ago_in_words.about_x_months

    Gerne mehr solcher Zusammenfassungen der SD und NBC Informationen

    Ray123 vor 20 Tagen

    Dem kann ich mich nur anschließen :)

  • RJ translation missing: de.datetime.time_ago_in_words.about_x_months

    Guter Artikel